Info-Center

Das Info-Center bietet Ihnen eine Knowlegde Base zu Themen wie Bonität, Inkasso, Direktmarketing

Ganz gleich, ob es um Neukundenprüfung, Risikobewertung oder die Optimierung des eigenen Forderungsmanagements geht: Wenn Sie sich mit dem Thema Kunden- und Risikomanagement auseinandersetzen wirft dies eine Vielzahl von Fragen auf.

Deshalb halten wir für Sie in unserem Info-Center die wichtigsten Antworten rund um das Credit Management bereit.

Die neuesten Einträge

Aktuelle Studienergebnisse zeigen den Status-quo und Entwicklungstendenzen im deutschen B2B-E-Commerce auf. mehr...

Rechnungen ausstellen und dann bis zu drei Monate auf den Zahlungseingang warten – das kann ein kleines Unternehmen wie die Agentur Yoove schnell in Liquiditätsschwierigkeiten bringen. Das Berliner Startup verschaffte sich durch eine Zusammenarbeit mit Crefo Factoring neue Finanzierungs- und Handlungsspielräume. mehr...

Starker Partner für den E-Commerce; Gutes Wirtschaftswachstum, weniger Insolvenzen; Termintipp: Insolvenzanfechtung vermeiden; Factoring boomt mehr...

Welche Folgen hat der Brexit für die Bonität Großbritanniens? Wie steht es um die Zahlungsfähigkeit schuldengeplagter Länder wie Griechenland und Italien? In unsicheren Zeiten sind Länderratings besonders gefragt. Seit Sommer 2016 vergeben nicht nur US-ameri­kanische Agenturen Bonitätsnoten für Staaten, sondern auch Creditreform Rating. mehr...

Die im Bankenfachverband zusammengeschlossenen Kreditbanken haben Zahlen zu ihrer Kreditvergabe an Verbraucher und Unternehmen im Jahre 2016 auf einer Pressekonferenz vorgestellt. Sie verweisen auf eine um 9,2 Prozent höhere Finanzierungsbereitstellung. mehr...

Vor der Wahl des neuen Bundestags im September will die amtierende Koalition noch einige Weichenstellungen im Bereich von Sanierung und Insolvenzrecht vornehmen. mehr...

Im Zusammenhang mit der neuen Welle der Digitalisierung, die mit dem Kürzel 4.0 durch die Wirtschaft läuft, ist die Creditreform Wirtschaftsforschung der Frage nachgegangen, wie der Mittelstand sich dieser Herausforderung stellt. mehr...

Wie staatliche Einflussnahme die Zahl der Insolvenzen verändern kann, zeigen die Beispiele der Türkei und Russlands. Beide Länder leben in einer „Präsidialherrschaft“, die es Erdogan und Putin ermöglicht, direkt in die Wirtschaft und die Stabilität der Unternehmen einzugreifen. mehr...

Aktuell hat die Creditreform Rating AG ihre Default Study 2017 vorgelegt, mit der die Risikosituation deutscher Unternehmen zum Jahresende 2016 beleuchtet wird. mehr...

Die KMU-Berater – Bundesverband freier Berater e. V. haben einen weitgehend aktualisierten Vergleich der Ratingskalen veröffentlicht, der nicht nur die wichtigsten Banken in ihrer hausspezifischen Bewertung aufführt, sondern im Vergleich auch etwa Creditreform oder Standard & Poor‘s. mehr...

Im Mai 2016 hat der EZB-Rat ein Gesetz verabschiedet, welches Banken und Finanzdienstleister europaweit zur Meldung diverser Unternehmensmerkmale verpflichtet. mehr...

Die Zukunft im Handel gehört denjenigen, die stationäres Geschäft und Online-Verkauf intelligent verknüpfen. Damit das gelingt, benötigen Handelsunternehmen belastbare Daten über die Bonität ihrer Kunden. Der Modehändler Jeans Fritz macht vor, wie es in Zusammenarbeit mit Creditreform und Boniversum gehen kann. mehr...

Vorfahrt für Firmenwagen; Steuersparmodell Immobilie? mehr...

Das Creditreform Debitorenregister Deutschland weist für das 2. Halbjahr 2016 eine Ausweitung der Forderungslaufzeiten aus: Die Lieferanten mussten 42,29 Tage im Durchschnitt warten, bis die Rechnungen bezahlt wurden (Vergleich 2. Halbjahr 2015: 40,78 Tage). mehr...

Der Start ins Jahr 2017 ist dem deutschen Handwerk gelungen. Störfaktoren und zusätzliche Belastungen – wie beispielsweise der Anstieg der Energiepreise – konnten die gute Stimmung nicht trüben. mehr...

Creditreform hat in Zusammenarbeit mit dem Bundesverband für E-Commerce und Versandhandel e. V. den B2B-Online- und Versandhandel jetzt auf der Basis einer tiefgreifenden und neuartigen Untersuchung auf ein belastbares Zahlenfundament gestellt. mehr...

Die Gerichte hatten sich immer wieder damit beschäftigen müssen, unter welchen Voraussetzungen erleichterte Zahlungsbedingungen bereits ein Indiz für die Kenntnis drohender Insolvenz des Abnehmers seien. Nun hat der Bundestag am 16. Februar 2017 endlich eine Reform des Insolvenzanfechtungsrechts beschlossen. mehr...

Die Creditreform Rating AG führt seit ihrer Gründung Ratings durch und ist gemäß einer EU-Verordnung als europäische Ratingagentur registriert. Nun werden auch Länder bewertet: Ein Sovereign Rating stellt eine Beurteilung der Fähigkeit und Bereitschaft eines Staates dar, seine finanziellen Verbindlichkeiten vollständig und fristgerecht zu begleichen. mehr...

Wie wirken sich die Unterschiede zwischen Familien- und Nicht-Familienunternehmen auf die Kreditwürdigkeit aus? Die Begriffe Zahlungsfähigkeit, Kreditwürdigkeit oder Bonität bezeichnen die Fähigkeit einer Person, eines Unternehmens oder Staates, aufgenommene Verbindlichkeiten zurückzuzahlen. mehr...

Unternehmer tragen im Auslandsgeschäft erhöhte Risiken. Exporteure sollten vorab alle Register ziehen, um sich vor Zahlungsausfällen zu schützen. So sichern Sie sich ab. mehr...

© 2017 Creditreform Braunschweig Harland KG

Kontakt

allgemeineskontaktformular

Allgemeines Kontaktformular
Kontakt